Das Wappen

Wappenbeschreibung

Unter silbernem, durch einen blauen Balken abgeteiltem Schildhaupt, darin drei grüne Feldsteine, von Silber und Grün zehnmal gestürzt-fächerförmig gespalten.

Wappenbegründung

Auch das Gemendewappen von Steenfeld kann in die Reihe der "sprechenden" Wappen eingereiht werden. So lassen die Steine im Schildhaupt in Verbindung mit der als Ackeroder Feldflur erkennbaren Teilung der unteren Wappenhälfte auf ein "steiniges Feld" schließen. Zudem stehen die drei Steine für die drei Ortsteile Pemeln, Liesbüttel und Steenfeld, die seit 1938 eine Gemeinde bilden. Zwischen "Steinen" und "Feldflur" verweist ein blauer Balken auf die Nähe der Gemeinde zum Nord-Ostsee-Kanal.